Wellness für gestresste Winterhaut im Urlaub im Montafon

Vorsorge und Pflege für Ihre Haut

Ihre Haut hat im Winter wenig zu lachen und eisige Zeiten zu überstehen. Neben den starken Temperaturunterschieden zwischen Innen und außen, führt der Sonnenentzug zu Vitamin-D-Mangel und die schlechte Heizungsluft steht auch nicht wirklich am Wunschzettel Ihrer unzufriedenen Winterhaut.

Winterurlaub im Montafon

Verwöhnen Sie Ihre Haut

Obwohl sie unser größtes Organ ist, wird die Haut dennoch oft vernachlässigt. Tun Sie sich selbst und Ihrer Haut, gerade im Winter, etwas Gutes.

In der kalten Jahreszeit versucht die Haut, Wärme im Körper zu speichern. Daher ziehen sich die Blutgefäße zusammen.

Das hat eine schlechte Durchblutung und eine verminderte Fettproduktion zur Folge und es kommt zu spröder, rissiger Haut.

Pflegetipps für beleidigte Winterhaut

  • Reichhaltig eincremen
    Wie bereits angedeutet, trocknet die Haut im Winter leicht aus.
    Jetzt ist es wichtig, Feuchtigkeit zu spenden und ausreichend einzucremen. Achten Sie bei der Auswahl der Körpercreme jedoch auf Qualität und die richtigen Inhaltsstoffe. Am besten sind immer noch naturkosmetische Produkte ohne chemische Zusatzstoffe und pH-neutrale Cremes. So kommt nur das Beste aus der Natur und Hautverträgliches auf unser größtes Organ.
  • Sonne tanken
    Im Zwiebellook doppelt und dreifach verpackt erhascht Ihre Haut im Winter kaum Sonne. Daher fehlt das wichtige Vitamin D, das nicht nur zur Knochenbildung, sondern auch zur Stärkung der Muskeln, Sehnen und Gelenke zuständig ist und einige Krebsarten vorbeugt, zudem wirkt Vitamin D präventiv gegen MS, Diabetes, Rheuma, Bluthochdruck und vielen weiteren Krankheiten. Nutzen Sie also die Sonnenstunden im Winter noch intensiver aus, als im Sommer schon. Hinzu kommt, dass sich Licht zudem positiv auf unseren Gemütszustand auswirkt – hier hilft u.a. ein Besuch im Solarium oder ein Urlaub in den Bergen, wo Sie die Höhenstrahlung aufsaugen können.
  • Naturkosmetik
    Das Gute ist so nah und die Natur einfach unübertrefflich, wenn es um Hautpflege geht. Natürliche Pflegeprodukte bereichern Sie mit sinnlichen Dufterlebnissen, samtweicher Haut und einem guten Gefühl obendrauf. Wichtig ist auch, auf pH-neutrale Werte zu achten, um die verwirrte Winterhaut wieder in Balance zu bringen. Beim Baden sind Ölbäder gegenüber Schaumbädern vorzuziehen.
  • Gesunde Ernährung
    Die Haut ist immer auch ein Spiegel unserer Gesundheit. Wussten Sie, dass sich unsere Essgewohnheiten nicht nur auf die Figur und den Cholesterinwert im Blut auswirken, sondern auf unseren Gesamtorganismus? Durch die Zufuhr der richtigen Lebensmittel und ausreichende Wasseraufnahme schaffen Sie auch ein gesundes Hautklima. Rauchen, übermäßiger Alkoholgenuss und Stress bewirken beispielsweise eine Beschleunigung des Alterungsprozesses unserer Haut.

Ihre Haut freut sich vor allem über Mineralstoffe und Antioxidantien, wie Sie sie in Kurkuma, Spinat, Eiern aus biologischer Freilandhaltung, Nüssen, Zwiebeln, Pflanzenölen uvm. Vorfinden.

NO GO: Verzichten Sie im Winter auf Produkte, die zur Austrocknung führen und den Säureschutzmantel der Haut angreifen. Peelings, Gesichtsbürsten und alkoholhaltige Gesichtswasser haben im Winter Pause. Duschen und baden Sie nicht zu heiß und setzen Sie nicht zu viel Seife ein.

Sonderthema: spröde Lippen

Lippenpflege im Ferienhotel

Schöne Lippen im Winter (c) Wiki Commons

Besonders unangenehm, jedoch häufig leiden wir im Winter an spröden und rissigen Lippen. Unter anderem die Kälte, aber auch die falsche Pflege, Vitaminmangel und übermäßiger Stress führen zu diesem unangenehmen Ergebnis.

Auch gegen spröde Lippen gilt: Gesund ernähren und ausreichend trinken, sowie ein feuchtigkeitsspendender Lippenbalsam. Aber auch unkonventionellere Methoden helfen. Beispielsweise Honig über Nacht in einer dünnen Schicht aufgetragen.

Gerne beraten Sie die Wellness- und Beautyexpertinnen und –Experten in Ihrem Ferienhotel Fernblick am Bartholomäberg im österreichischen Montafon diesbezüglich.