Schlagwort-Archiv: Urlaub im Montafon

Pfingsten – Urlaub im Montafon

Ab in die Berge des Montafons

Pfingsten (4.-5. Juni) beschert uns ein langes Wochenende! Bei Sommern, wie wir sie seit einigen Jahren erleben, spricht nun wirklich gar nichts mehr dafür, das verlängerte Wochenende im Süden zu verbringen! Die Temperaturen sind herrlich, die Sonne scheint viel mehr, als die Meteorologen für die Monate April – Juni als „normal“ erachten, und die Natur regt sich in voller Blüte.

Da können wir nur eines empfehlen: ab in die Berge des Montafons! Im Wellnesshotel Fernblick steht Ihr Pfingsturlaub unter dem Motto: Erholung, Ruhe, Wellness und ein Panorama, das man nie mehr vergisst! Die einzigartige Lage am Bartholomäberg raubt manchem Gast sprichwörtlich den Atem: wohin man sieht, man hat immer das Gefühl, alles, wirklich alles zu überblicken und noch dazu scheint man dem Himmel ein Stückchen näher. Verwöhnt wird man von früh bis spät: Kulinarisch, von Gastgebern, denen man die Freude am täglichen Tun einfach ansieht und von herrlichen Anwendungen im Alpen Spa „Feingefühl“.

Spüren Sie Leichtigkeit in der Natur

Die Friedlichkeit, die von der Natur ausgeht, fährt jeden gestressten Kopf herunter. Das Rauschen der Bäume, die grünen Almmatten, das Schellen von Kuhglocken: die Idylle am Berg erleben Sie im Montafon jeden Tag vom ersten Augenblick an. Bei einer Morgenrunde im Sky Pool grüßen bereits die taufrischen Wiesen und die Berggipfel südlich vom Ferienhotel Fernblick. Während Sie sich beim Frühstück alle Zeit der Welt lassen, grüßt von draußen schon das schöne Wetter. Eine Wanderung, eine Biketour oder ein Ausflug – es steht Ihnen eine Fülle an Möglichkeiten offen.

Wandern im Frühsommer

Lünsersee in Vorarlberg mit Alpenrosen

Alpenrosenblüte am Lünersee

Zu Pfingsten fahren schon die meisten Bergbahnen und bringen Sie ohne Mühe den schönsten Aussichtspunkten und Höhen-Wanderwegen näher. Wandern Sie beispielsweise von Bartholomäberg zum Kristberg hinüber oder hinauf zum Valleuer Kirchlein. Ein wunderbares Wanderziel legen wir Ihnen mit dem Lünersee ans Herz. Rund um den malerischen Bergsee auf knapp 2.000 Meter Höhe blüht im Frühsommer der Almrausch. Die wunderschönen Blüten, die traubenförmig und in großen Teppichen wachsen, verwandeln die Bergwiesen in eine wahre Augenweide. Üppig recken sich die kräftigen rosa Blüten der Sonne entgegen.

Stöbern Sie durch unsere Sommerangebote: Wie wäre es mit Fernblick Traumtage oder Genuss für Zwei als Urlaubspackage für Ihren Pfingsturlaub 2017?

ge“.

5 Gründe für einen Urlaub im Montafon

Tal mit Eigenart und Tradition

Mit 39 km das längste Tal Vorarlbergs, bietet das Montafon eine Menge liebenswerte Eigenheiten. Anteil daran haben neben seiner bewahrten Natur- und Kulturlandschaft die gastfreundlichen Bewohner, die traditionelle Kulinarik und die atemberaubende Topografie von 650 bis 3.312 Metern Seehöhe. Genießen Sie am Maisäß, kosten Sie Sura Kees und Käsknöpfle, haben Sie Spaß mit der Familie und erleben Sie alpine Aktivitäten, so weit die Berge reichen. 5 Gründe, die das Montafon eine Reise wert machen.

1. Silvretta Hochalpenstraße und Piz Buin

Ausflugsziel Silvretta Hochalpenstraße

Die Kehren der Silvretta Hochalpenstraße (c) Montafon Tourismus, Achim Mende

Zu seinen größten alpinen Attraktionen zählt das Montafon seine atemberaubende Gebirgsstraße durch die Silvretta-Gruppe und den legendären Piz Buin. Bei der Silvretta Classic Rallye Montafon, auf dem Motorrad oder mit dem Auto ist die Silvretta Hochalpenstraße ein beliebtes Ausflugsziel. Am höchsten Punkt, der Bielerhöhe, grüßt das Dreiländereck mit einem sagenhaften Ausblick über das Gipfelmeer und den Stausee bis in die Schweiz. Eindrucksvoll erhebt sich auch der Piz Buin, mit seinen 3.312 Metern der höchste Berg Vorarlbergs, der vor mittlerweile mehr als 150 Jahren zum ersten Mal bestiegen wurde.

2. Der schönste alpine Spielplatz

500 Kilometer markierte Wanderwege, 180 km Lauf- und Nordic Walking Strecken, 270 km Rad-, Mountain- und E-Bikestrecken: Sie ahnen es schon, das Montafon ist das reinste Dorado für alle, die in alpinen Höhenlagen dem Aktivsein in der sommerlichen Natur zu frönen lieben. Nicht minder attraktiv sind die Montafoner Berge, wenn Schnee liegt: 292 Pistenkilometer, auf 6 Skigebiete verteilt, lassen Wintersportler ins Montafon strömen.

3. Tradition und Verantwortung

Das Montafon ist bekannt für sein Brauchtum, seine intakten Ortsbilder und Kulturlandschaften. Die leichtgängige Lebensweise in der Talschaft lernen Sie am besten während eines der Feste oder bei den Brauchtumsveranstaltungen kennen. Und wo die Natur seit Jahrhunderten der größte Reichtum ist, dort liegt es auch in der Verantwortung des Menschen, diese zu erhalten. Hand in Hand mit gepflegter Landschaft gehen gesunde Lebensmittel, die im Montafon mit größter Sorgfalt produziert werden. Dem Erhalt des Natürlichen und Ursprünglichen in Natur und Erzeugung hat sich ein eigener Verein verschrieben, der Verein bewusstmontafon.

4. Ursprüngliche Orte mit individuellem Charme

Acht Gemeinden verteilen sich im Montafon: St. Anton i.M., Vandans, Bartholomäberg, Schruns, Tschagguns, Silbertal, St. Gallenkirch und Gargellen. Jedes davon hat seine eigenen Besonderheiten und seinen eigenen Reiz. Bartholomäberg zieht als Sonnenbalkon vor allem Schneeschuh- und Winterwanderer an, während Gargellen als höchster Ort (1.430 m) im Winter beste Schneelage und im Sommer Höhenluftkur bietet. Silbertal wiederum punktet mit romantischer Erholungslandschaft, einer 11 km langen Höhenloipe und für Kulturinteressierte mit dem Bergbauernmuseum und dem ehemaligen Stollen. Welches Dorf Sie auch als Ihr ideales Reiseziel wählen, überall begegnen Ihnen ausgezeichnete touristische Infrastruktur und herzliche Gastfreundschaft.

5. Produkte mit Qualität

Käse aus Vorarlberg

Junger Sura Kees (c) Wiki Commons

Der Sura Kees ist DAS kulinarische Aushängeschild des Montafons, ein Sauerkäse, der unter strengen Auflagen in nur einer Handvoll Betrieben hergestellt wird. Neben diesem verführen noch andere Molkereiprodukte, frisch von der Alpe, den Gaumen. Montafoner Milchkalb, hausgemachte Marmeladen, Speck, Wurstwaren und zum Abschluss ein Subirer: diese typischen Dinge vermitteln Ihnen das Montafon kulinarisch.

Bei alteingesessenen Montafoner Gastgebern sind Sie bei uns im Ferienhotel Fernblick zu Gast. Die Lage am Bartholomäberg, der Ausblick, die Wellnesseinrichtungen, die Kulinarik, die Atmosphäre: das alles macht Ihr Urlaubspaket aus. Bis bald im Montafon!

Ein perfekter Tag im Ferienhotel Fernblick

Entschleunigen für Fortgeschrittene

Im Urlaub in Vorarlberg ticken die Uhren etwas langsamer, so erscheint es einem zumindest, wenn man abseits von Pisten, Loipen und Après Ski Trubel dieses Fleckchen Berge genießen möchte. Dank der Alleinlage und der Höhe auf 1.100 Metern erleben Sie hier richtiges Berggefühl gepaart mit einem fabelhaften Wellnessbereich beim Urlaub in Vorarlberg.

Berglage und Berggenuss

Das Ferienhotel Fernblick befindet sich in ausgesucht schöner Lage am Berg mit Blick ins Tal, nach Schruns und auf die Berge hier im Süden Vorarlbergs. Von der Haustür weg haben Sie tolle Möglichkeiten zum Winter- und Schneeschuhwandern. Lassen Sie sich überraschen, wohin der Weg Sie trägt: Erkunden Sie den Ort Bartholomäberg, wandern Sie über Schneefelder und entlang panoramareicher Pfade. Alle Wege sind bestens präpariert und markiert. Am Ende bietet sich die verdiente Einkehr in ein Gasthaus an, wie beispielsweise am Kristberg oder auf dem Rellseck.

Oder man spart sich den Hunger auf und freut sich auf die Nachmittagsjause im Ferienhotel Fernblick. Ein großzügiges Buffet mit Warmem und Kaltem findet sich für die Heimgekehrten. Für jeden Geschmack und für jeden Hunger findet sich etwas Köstliches. Neben Salaten, Kuchen, Käseplatten, Obst und Desserts ist auch immer ein warmes Gericht sowie eine Suppe vorhanden. Eine mehr als ausreichende Auswahl, ob für ein kleines Mittagessen, eine Kaffeejause oder einen leichten und gesunden Imbiss.

Süßes Nichtstun im Urlaub in Vorarlberg

Urlaub im Fernblick wäre nicht Urlaub im Fernblick, wenn man nicht einen Teil des Tages in den Wellnesswelten zubringen würde. Die zweite Tageshälfte ist perfekt, um ausgiebig zu entspannen, und sich Verwöhnmomente zu gönnen, für die im Alltag einfach keine Zeit bleibt.

Die Sonnenstrahlen, die durch die Fenster des Speisesaals hereinfallen, rufen geradezu danach, noch die letzten Sonnenstunden des Tages zu genießen. Im Badehus mit seinen großen Glasflächen können Sie entweder drinnen entspannen oder von der offenen Dachterrasse den Blick ins Tal genießen. Auch eine Runde im Infinity Pool, der direkt in die Bergwelt hinausreicht, oder – für Genießermomente – eine Weile im Whirlpool ebenfalls im Freien gleich daneben bietet sich an.

Maisäss-Saunawärme

Abschließend soll es noch einmal richtig warm werden: die Sauna oder das Dampfbad verwöhnen mit klassischer Hitze, sanft bei 65° in der Biosauna oder gemäßigt im Dampfbad. Die Luft knistert beinahe vor Hitze, während sich der Kreislauf Minute für Minute steigert. Abkühlung nach dem Schwitzen erwartet Sie unter der Dusche oder im Pool, was den Blutdruck hebt. Vergessen Sie auch nicht, ausreichend zu trinken, und bedienen Sie sich an der Saftbar mit verschiedenen Erfrischungsgetränken.

Relaxen im Urlaub in Vorarlberg

Relaxen in der Maisäss-Sauna

Tagesausklang

Nach dem Wellness frisch und ausgeruht bereiten Sie sich fürs Abendessen vor. Ein mehrgängiges Menü führt Sie durch den Abend, das Sie gemeinsam mit Ihrer Begleitung genießen. In der Fernblick-Lounge lässt sich als Verdauungstrunk noch ein Gläschen genießen, wie beispielsweise einer der erlesenen Whiskeys oder ein heimischer Schnaps. So endet ein perfekter Tag im Urlaub in Vorarlberg.

Die Kräuterwelt der Alpen

Alpenkräuter: Genuss aus dem Garten

Wer im Ferienhotel Fernblick im Montafon Urlaub macht, verbringt seine Tage inmitten der herrlichen Natur Vorarlbergs. Entdecken Sie die einzigartige Alpen-Flora im Montafon nicht nur auf herrlichen Wanderungen durch unberührte Naturlandschaften, sondern auch kulinarisch.

Alpenkräuter im Montafon

Entdecken Sie die herrliche Kräuterwelt im Montafon

Im Hotelrestaurant in Bartholomäberg genießen Sie alles Gute, dass die Natur des Montafons zu bieten hat. Regional, saisonal und sorgfältig ausgewählt aus dem eigenen Kräutergarten und von vertrauensvollen Zulieferern aus der Region.

Natürlicher Genuss in Vorarlberg

Zu jeder Jahreszeit präsentiert sich Vorarlbergs Natur von seiner köstlichsten Seite. Sei es die Bärlauch-Würze, die im Frühjahr in der Luft liegt, der erdige Duft der Pfifferlinge, die im Herbst aus den feuchten Waldböden sprießen oder die Kräutervielfalt im Sommer.

Schmackhafte Gartenkräuter

Petersilie, Schnittlauch, Majoran, Salbei und Co. sind kaum mehr aus den heimischen Gärten wegzudenken. Aber auch Gewürze aus anderen Küchen der Welt wachsen gut in der heimischen Erde, so duftet es im Sommer herrlich nach Basilikum und Koriander ebenso wie nach Thymian und Rosmarin, die auch in der Höhe die Vielfalt der heimischen Alpenkräuter erweitern.

Frische Kräuter verleihen jedem Gericht eine besonders frische Note und schmecken einfach! Zudem eignen sich Kräuter auch als ansprechende Dekoration und verleihen den Gerichten ein ansehnliches Erscheinungsbild, das Auge isst schließlich mit!

Garten-Rezepte für Zuhause

Es gibt kaum Köstlicheres als selbst gepflanzte und geerntete frische Kräuter aus dem Garten oder der umliegenden Natur. Diese zu verkochen macht nicht nur Spaß und eröffnet eine Vielfalt an Geschmackserlebnissen, sondern ist auch gesund.

Besonders beliebt sind Aufstriche und Pestos, aber auch als Salatkräuter oder Würze eignen sich die natürlichen Geschmacksverstärker wunderbar. Saisonal und regional geerntet können Sie Ihre Kräuterbeute Zuhause zu Aufstrichen, Pestos und Ähnlichem verarbeiten und auf diese Weise noch lange daran eine Freude haben. Oder Sie frieren die frischen Gartenkräuter klein gehackt und erntefrisch ein.

Genießen Sie die vielfältige Flora im Montafon – auf dem Teller, auf Wanderschaft und sogar anhand wohltuender Wellnessbehandlungen – als Gast im Ferienhotel Fernblick über den Dächern von Schruns-Tschagguns. Gerne organisieren wir auch geführte (Kräuter)wanderungen für Sie durch die atemberaubende Naturlandschaft rund um Ihr Ferienhotel.

3. Montafoner Trachtenparty in Bartholomäberg

Vereinskultur im Montafon

Trachtenparty

Das Festzelt am Sportplatz steht bereit (c) SC Bartholomäberg

Zum dritten Mal feiert der Sport Club Bartholomäberg im Anschluss an das alljährliche Altherren-CUP Spiel eine Trachtenparty im örtlichen Festzelt am Sportplatz. Am 12. Juni 2015 feiert ganz Bartholomäberg ganz nach dem Motto „Erst die Spannung, dann die Stimmung!“

Fußball verbindet. Der SC Bartholomäberg ist Heimat dreier Mannschaften: Kampfmannschaft, Altherren & Nachwuchs trainieren und spielen auf dem Fußballplatz der Montafoner Gemeinde.

Bartholomäbergs Altherren

Übung macht den Meister und Erfahrung ist unbezahlbar: Bartholomäbergs Altherren beweisen am 12. Juni beim AH-Cup Spiel, dass sie es noch immer „drauf“ haben!

Spielerliste:

AH-CUP Bartholomäberg

Altherren Cup 2014 (c) SC Bartholomäberg

Roland Barthold

Erich Jordan

Alexander Mangeng

Helmut Jordan

Daniel Thurner

Sebastian Geilert

Markus Barthold

Günter Marent

Robert Fritz

Frank Ammann

Andreas Vallaster

Jürgen Vonier

Elmar Bitschnau

Andreas Mangeng

Magnus Bitschnau

Celestin Disca Lucaci

Martin Vallaster

3. Montafoner Trachtenparty

Nach dem Spiel wird im Festzelt am Sportplatz gefeiert. Bei Musik und Bier trifft sich hier traditionell ganz Bartholomäberg für Musik und Tanz.

Außerdem zu bewundern & genießen:

Trachtenparty

Genuss darf beim Vereinsfest nicht fehlen (c) SC Bartholomäberg

  • Tracht aus dem Montafon
  • Montafoner Kulinarik
  • Stimmungsvolle Musik & Tanz
  • Nageltisch
  • Tanz & Gesang

Veranstaltungs-Vorschau: Juni in Bartholomäberg

  • Besuchen Sie im Juni die neue Dauerausstellung „Archäologie im Gebirge und älteste Besiedlungsgeschichte des Montafons“ im Museum Altes Frühmesshaus.
  • Am 13. Juni 2015 geht der Fußballspaß weiter mit dem Ortsvereineturnier am Sportplatz Bartholomäberg.
  • Am 21. Juni 2015 findet ab 11 Uhr der traditionelle Frühschoppen der Montafoner Traktorfreunde am Parkplatz der Pfarrkirche Bartholomäberg statt. Geboten wird u.a. Live-Musik von den „Platzhirschen“.

Genießen Sie den Sommerbeginn im Ferienhotel Fernblick in Bartholomäberg – Ihrem Rückzugsort im veranstaltungsreichen Montafoner Juni – im Feingefühl Spa und mit wohltuenden Behandlungen am Berg.