Schlagwort-Archiv: Tradition

Wertvolle Souvenirs aus dem Montafon, die sich lohnen

Souvenirs mit Qualität kaufen im Urlaub im Montafon

Wer kennt das nicht: In Zeiten der Serienproduktion und der gesichtslosen Massenware sehnt man sich oft nach Produkten, wo noch auf Qualität geschaut wird. Im Montafon finden Sie einige Betriebe, die noch nach traditionellem Handwerk produzieren.

Ein Souvenir, dessen Herstellungsgeschichte man kennt, ist eben so viel wertvoller als ein beliebiger Artikel von der Raststätte. Wir geben Ihnen Tipps, welche einzigartigen und sinnvollen Mitbringsel Sie im Montafon erwerben können.

Genusskistle aus dem Montafon

Sie möchten den Geschmack des Montafons auch zu Hause genießen? Der Verein bewusstmontafon, der ausschließlich mit herausragenden Produzenten originaler Produkte zusammenarbeitet, hat für Sie das Beste des Montafons in einem Genusskistle zusammengestellt. Darin finden sich lauter gute Sachen von Sura Kees und Bergkäse über Hauswürste und eingelegten Knoblauch bis zu Marmelade und Quittenkäse.

Schnaps

Schon seit jeher wird im Montafon, wie auch fast in allen anderen ländlichen Gegenden Österreichs, die Kunst des Schnapsbrennens gepflegt. Einige Hersteller führen auch gerne Schnapsverkostungen durch, wo Sie sich von der Qualität des Selbstgebrannten überzeugen können. Im Silbertal beispielsweise können Sie originalen Enzian-Schnaps erwerben. Eine gute Auswahl an Weinen und Spirituosen aus der Region, darunter auch der bekannten „Subirer“, finden Sie außerdem in der Vinothek Hanni Jenny in Schruns.

Souvenirs von Gössl Trachten

Der Klassiker aus Österreich schlechthin, mit der Sie zu Hause garantiert auftrumpfen: eine originale Tracht. Bei der führenden Marke Gössl können Sie ein ganz besonderes und hochwertiges Stück erwerben. Das österreichische Traditionsunternehmen besitzt auch eine Filiale in Schruns, gleich gegenüber der Pfarrkirche. Stöbern Sie durch liebevoll und detailliert gefertigte Kleidung, Schmuck und Accessoires und lassen Sie sich persönlich beraten.

Hochwertige Trachtenmode & Souvenirs von Gössl im Geschäft in Schruns

Originale Tracht von Gössl

Schafwollprodukte vom Montafoner Steinschaf

Einmalige Souvenire für das eigene Heim finden Sie mit den Produkten aus Schafwolle des Montafoner Steinschafs, einer alten Haustierrasse. Aus der ungefärbten Wolle wird ein besonders glatter, weicher und kompakter Filz gewonnen. Aus Wolle und Filz entstehen in Handarbeit unter anderem Hausschuhe, Teppiche, Kissen, Dekorationsartikel, Accessoires und Sitzauflagen. Auch Felle in verschiedenen Naturfarben und Größen können erstanden werden.

S’Murmili: Montafoner Geschenkartikel

Wer nach etwas nicht ganz so Ernstem sucht, findet im S’Murmili ein Angebot an lustigen Andenken an den Montafon-Urlaub. Das Geschäft gibt es einmal in Schruns und einmal in St. Gallenkirch. Dekoratives, Buntes, Scherzartikel, bedruckte T-Shirts, Plüschtiere und mehr können dort erworben werden.

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken von tollen Souvenirs „Made in Montafon“ wünscht Ihnen das Team des Ferienhotels Fernblick!

Brauchtum und Kultur im Frühjahr im Montafon

Von christlichen Bräuchen bis zum Funkenabbrennen

Wie alle anderen ländlichen Gegenden Österreichs ist das Montafon stark in Traditionen und im Brauchtum verankert. Rituale und Feste, die seit Jahrhunderten bekannt sind, feiert man auch heute noch. Wussten Sie beispielsweise schon, worum es beim Funkenbrennen und beim Scheibenschlagen geht? Mehr über die Gebräuche und Feste, die im Frühjahr im Montafon bevorstehen, lesen Sie im Folgenden.

Funkenbrennen

Tradition & Brauchtum rund um das Hotel Fernblick im Montafon

Der Trätz-Funka – Funkenabbrennen im Montafon – Brauchtum und Kultur

Das Funkenbrennen ist ein Brauch, der sich auf den schwäbisch-alemannischen Raum beschränkt und damit in Österreich vor allem in Vorarlberg, aber auch im Tiroler Oberland zu finden ist. Das Ereignis fällt auf den ersten Sonntag nach Aschermittwoch, also den ersten Sonntag in der Fastenzeit. 2016 fällt der Brauch auf das Wochenende des 13. und 14. Februars. Mit Einbruch der Dämmerung werden riesige Holztürme und -haufen zu großen Feuern entzündet. Manche dieser sogenannten Funken werden noch von Hexenfiguren an der Spitze getoppt.

Scheibenschlagen

In einigen Dörfern Tirols und Vorarlbergs ist der Funkensonntag noch mit einem anderen Brauch verbunden: So wird am Abend das Scheibenschlagen ausgeübt. Dabei werden Holzscheiben erst im Feuer zum Glühen gebracht und anschließen mit langen Stöcken über eine Art Abschussrampe in Form eines schräg gelegten Bretts in die Luft Richtung Tal geschleudert. Dazu werden Verse gesprochen oder man widmet die Scheibe einer Person.

Osterwoche

Das Hochfest der Christen beginnt schon mit den Feierlichkeiten am Palmsonntag. In Erinnerung an den feierlichen Einzug Jesu in Jerusalem schreitet die Bevölkerung in den Gemeinden zur Palmprozession aus. Dabei tragen die Gläubigen kleine Sträuße als „Palmzweige“ mit sich, die aus Weiden-, Wacholder-, Buchsbaum- oder anderen Zweigen gebunden und mit Bändern, bemalten Eiern und anderen Dekorationen verziert werden.

Am Ostersonntag endet die Fastenzeit und die Auferstehung Christi wird gefeiert. Traditionell gehört dazu das Osterfeuer, das im Rahmen der Auferstehungsfeier entzündet wird. Auch werden Speisen an den Altar getragen, um sie weihen zu lassen. Dazu gehören neben Ostergebäck wie Pinzen oder Osterlämmern insbesondere Fleisch und Eier, also Lebensmittel, die in der Fastenzeit früher komplett vermieden wurden. Für die Kinder versteckt, wie in anderen Regionen auch, zu Ostern in Vorarlberg traditionell der Osterhase die Nestchen. Wobei es in den Vorarlberger Bergen schon einmal sein kann, dass die Suche im Schnee stattfindet.

Auch in der Nähe Ihres Ferienhotels Fernblick können Sie den Funkensonntag und die Osterfeierlichkeiten erleben.