Schlagwort-Archiv: Kulinarium im Ferienhotel Fernblick

Welcher Wein passt zu welchem Essen?

Empfehlungen für den passenden Wein zum Essen

Mit dem Wein ist es so eine Sache: gut ausgewählt kann er ein Abendessen erst richtig zum Highlight machen, schlecht ausgewählt trübt er jedoch das Genusserlebnis des Feinschmeckers empfindlich. Den richtigen Wein auszusuchen, ist dabei keine so einfache Aufgabe. Zwar lassen sich einige Grundregeln formulieren, die endgültige Entscheidung für den passenden Wein sollte jedoch dem weinkundigen Gastgeber oder dem Kenner überlassen werden, der mit Erfahrung und Fingerspitzengefühl die perfekte Paarung aus dem Ärmel schütteln kann.

Das kleine Einmaleins des richtigen Weines

Geflügel: Dazu schmeckt trockener oder halbtrockener Weißwein mit ausgeprägter Säure oder ein trockener Roséwein. Gegrilltes Geflügel lässt sich auch prima von trockenen, kräftigen Rosés begleiten.

Wild: Je kräftiger der Rotwein dazu, desto besser. Handelt es sich um Wildgeflügel, greift man lieber zu trockenen, körperreichen Weißweinen.

Rind und Lamm: Trockener, gerbstoffreicher Rotwein ist hier gefragt.

Kalb: Fruchtiger, aber nicht zu säurereicher trockener und halbtrockener Weißwein gibt hier eine gute Kombination. Aber auch trockener Rosé oder ein leichter Rotwein können dazu gerne eingeschenkt werden.

Meeresfrüchte: Fruchtiger, trockener Weißwein mit ausgeprägter Säure oder trockener Roséwein eignen sich am besten. Zu Austern und Muscheln ist natürlich Champagner der Klassiker – oder auch trockener Sekt.

Fisch: Zu gedünstetem Fisch empfiehlt sich ein trockener Weißwein mit wenig Säure oder ein fruchtiger Roséwein, gegrillter Fisch dagegen harmoniert mit halbtrockenem, kräftigem Weißwein gut. Je kräftiger der Geschmack des Fisches, desto eher kann man auch einen Rotwein zum Fischgericht wählen.

Gemüsegerichte: Fruchtige Weißweine mit feiner Säure ergänzen sich hier perfekt. Auch trockener Roséwein harmoniert sehr gut.

Pasta & Pizza: Kräftige Rotweine ohne Gerbsäure, körperreiche Weißweine und Rosés lassen sich zu den italienischen Klassikern gut kombinieren.

Was es noch zu beachten gilt

Letztlich entscheiden auch die Zubereitungsart und die verwendeten Gewürze über den passenden Wein. Umso würziger eine Speise, desto kräftiger darf auch der Wein sein. Für eine längere Weinfolge gilt wie auch bei der Menüfolge der Grundsatz, sich vom Leichten zum Kräftigen hin zu bewegen. Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. Einen Allrounder haben Sie mit Champagner in der Hand: dieser passt von der Vorspeise bis zum Dessert im Grunde zu allem.

Was unterscheidet Rot- und Weißwein?

Fernblicks Wein-Schatzkammer

Weingenuss im Ferienhotel Fernblick im Montafon

Für Weißwein wird nur der Saft der weißen Trauben, ohne Schalen und Stiele vergärt. Dadurch enthält er weniger Gerbstoffe als Rotwein. Für Rotwein hingegen wird alles von der Traube, also neben dem Saft auch Schalen und Stiele, verwendet. Die vergärten Traubenschalen sind es somit, die dem Rotwein seine rote Färbung geben. Aus den Schalen und Stielen stammen auch die meisten Antioxidantien, für die der Rotwein seinen gesundheitsförderlichen Ruf erhielt.

Das Ferienhotel Fernblick verfügt über eine ganze Schatzkammer an erlesenen Weinen. In der Fernblick Vinothek lagern viele der besten Weine Österreichs, die nur darauf warten, Ihr Mahl zu veredeln. Ihr Gastgeber selbst, Karl-Heinz Zudrell, kümmert sich um die Bestückung der Regale. Gerne können Sie sich hier beraten lassen, den einen oder anderen Tropfen verkosten und vielleicht Ihren neuen Lieblingswein entdecken!

Fernblicks Wein-Schatzkammer

Hort herrlicher Tropfen

Zu einem guten Essen gehört guter Wein. Und wo Kulinarik großgeschrieben wird, muss man auch nach exzellenten Weinen nicht lange suchen. Eine reichliche Auswahl davon lagert im Weinkeller des Ferienhotels Fernblick, der vor allem flüssige Schätze aus Österreich beherbergt.

Edles aus Österreich

Fernblicks Wein-Schatzkammer

Weingenuss im Ferienhotel Fernblick im Montafon

Im Ferienhotel Fernblick erwarten Sie nicht nur edelste Weine, sondern auch fachmännische Beratung, welcher Wein mit welchem Gereicht die perfekte Paarung ergibt. Karl-Heinz Zudrell selbst kümmert sich um die Auswahl der Weine, die ihren Weg vom Winzer in den Weinkeller des Fernblick im Montafon finden. Ganz nach dem Regionalitäts-Gedanken finden sich auch im Weinkeller des Ferienhotels Fernblick überwiegend österreichische Exemplare des flüssigen Traubengenusses: die meisten Flaschen stammen aus der Steiermark, dem Burgenland, Niederösterreich und Wien.

Auch so manche Rarität versteckt sich in den Regalen des Weinkellers. Beispielsweise ein Roter Veltliner, der in nur sehr wenigen Anbaugebieten gekeltert wird. Karl-Heinz Zudrell bezieht die seltene Spezialität von Josef Mantler aus Gedersdorf in Niederösterreich, den er bereits seit 1984 kennt.

Qualitätsstufen in Österreich

Tafelweine, Qualitätsweine, Prädikatsweine: zwischen diesen drei Qualitätsklassen wird in der Welt des österreichischen Weins unterschieden, welche wiederum in verschiedene Klassen untergliedert sind. Gemessen wird die Mindestqualität des Leseguts, das sogenannte Mostgewicht, ausgedrückt in der Einheit Klosterneuburger Mostwaage (KMW). Die Klosterneuburger Zuckergrade (°KMW) geben den Zuckergehalt von Traubenmost in Gewichtsprozent an.

Tafelweine

Zwischen 10,6° und 14° KMW

Tafel- oder Tischwein besitzt mind. 10,6° KMW, mind. 6% Alkohol und mind. 4,5 g/l Säure und darf außer „Österreich“ keine genauere Herkunftsbezeichnung sowie Sorten- oder Jahrgangsbezeichnung aufweisen. Ausnahmen sind Bergwein mit Angabe der Weinbauregion und Heuriger mit Jahrgangsangabe.

Landwein besitzt mind. 14° KMW und mind. 4,5 g/l Säure und stammt nur aus Qualitätsrebsorten mit Regionsbezeichnung.

Qualitätswein

Mind. 15° KMW, die Trauben müssen aus einer einzigen Weinbauregion stammen und der Wein muss in Aussehen, Geruch und Geschmack harmonisch sein und darf nicht aufgebessert sein.

Qualitätswein besitzt mind. 15° KMW, stammt aus einem einzigen Weinbaugebiet und weist mind. 9% Alkohol auf. Außerdem sind ein Hinweis auf die örtliche Herkunft und die staatliche Prüfnummer notwendig.

Kabinett-Wein besitzt mind. 17° KMW und max. 13% Alkohol, darf nicht aufgebessert werden und muss im Inland in Flaschen abgefüllt worden sein.

Prädikatswein

Wein von besonderer Reife und Lesart mit einem Mostgewicht ab 19° KMW und mind. 5% Alkohol.

Unter den Prädikatsweinen unterscheidet man wiederum zwischen verschiedenen Klassen: Spätlese, Auslese, Eiswein, Strohwein, Beerenauslese, Ausbruch und Trockenbeerenauslese.

Kulinarium im Vorarlberg-Urlaub

Für die kulinarischen Genüsse zuständig ist Andreas Zudrell mit seinem Küchenteam. Im Fernblick begegnen Ihnen vor allem regionale Produkte von kleinen Produzenten und Lieferanten – Qualität, die überzeugt. Und bei den kleinen Kunstwerken, die auf den Tellern angerichtet werden, isst auch das Auge mit. Dazu noch die unbeschreibliche Aussicht aus dem Speisesaal des Ferienhotels Fernblick, wo sich Berg um Berg erhebt – so wird Ihr Abendessen im Urlaub auf mehreren Ebenen zum Highlight.

Weingenuss im Fernblick

Weinverkostung im Ferienhotel Fernblick

Den Wintertag in der Lounge und der Bar ausklingen lassen

Entspannung und Geselligkeit genießen

Die Bar und die einladende Lounge sind die geselligen Treffpunkte des Hotels Fernblick. Mit vielen gemütlichen Sitzmöbeln, großzügigem Platzangebot und dem Panoramablick in die freie Natur ist für eine Wohlfühl-Atmosphäre mit unbestrittener Anziehungskraft gesorgt. Lehnen Sie sich zurück, genießen Sie ein gutes Getränk und lassen Sie einen Wintertag voller Erlebnisse Revue passieren.

Gemütliche Abende

Egal, wie Sie Ihren Urlaubstag im Montafon verbracht haben – bei Winterspaziergängen, beim Skifahren oder beim Wellnessen – abends möchte man sich entspannt zurücklehnen und den freien Abend genießen. Unser Bar-Team serviert Ihnen gerne Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke, Cocktails und vieles mehr aus unserer umfangreichen Getränkekarte.

Ob Sie sich mit Ihrem Partner auf eines der Sofas kuscheln möchten, sich mit Ihren Freunden bei einem Plausch eine Flasche Wein teilen oder nur relaxen und die Atmosphäre auf sich wirken lassen möchten, in der Lounge werden Sie sich wie zu Hause fühlen.

Wo immer etwas los ist

Die Bar empfängt Sie darüber hinaus den ganzen Tag über. Hier trifft man sich, um nachmittags Kaffee und Kuchen zu genießen, um vor dem Abendessen einen kleinen Aperitif zu trinken oder natürlich um nach dem vorzüglichen Abendmenü gemütlich zu entspannen.

Panorama-Terrasse

Von der Lounge sind es nur wenige Schritte auf die Aussichtsterrasse, wo Sie einen wunderbaren Rundumblick auf die Vorarlberger Alpen haben. Am Nachmittag können Sie hier die golden gefärbten Gipfel betrachten, ehe die Sonne hinter den schroffen Bergkämmen verschwindet.

Suchen Sie sich abends ein schönes Plätzchen in der Lounge und genießen Sie! So kann Ihr Urlaubstag im Ferienhotel Fernblick entspannt zu einem Ende kommen.

Gesellige Stunden im Ferienhotel Fernblick

Entspannung im Winter in der Fernblick Lounge