Schlagwort-Archiv: Kulinarik

Welcher Wein passt zu welchem Essen?

Empfehlungen für den passenden Wein zum Essen

Mit dem Wein ist es so eine Sache: gut ausgewählt kann er ein Abendessen erst richtig zum Highlight machen, schlecht ausgewählt trübt er jedoch das Genusserlebnis des Feinschmeckers empfindlich. Den richtigen Wein auszusuchen, ist dabei keine so einfache Aufgabe. Zwar lassen sich einige Grundregeln formulieren, die endgültige Entscheidung für den passenden Wein sollte jedoch dem weinkundigen Gastgeber oder dem Kenner überlassen werden, der mit Erfahrung und Fingerspitzengefühl die perfekte Paarung aus dem Ärmel schütteln kann.

Das kleine Einmaleins des richtigen Weines

Geflügel: Dazu schmeckt trockener oder halbtrockener Weißwein mit ausgeprägter Säure oder ein trockener Roséwein. Gegrilltes Geflügel lässt sich auch prima von trockenen, kräftigen Rosés begleiten.

Wild: Je kräftiger der Rotwein dazu, desto besser. Handelt es sich um Wildgeflügel, greift man lieber zu trockenen, körperreichen Weißweinen.

Rind und Lamm: Trockener, gerbstoffreicher Rotwein ist hier gefragt.

Kalb: Fruchtiger, aber nicht zu säurereicher trockener und halbtrockener Weißwein gibt hier eine gute Kombination. Aber auch trockener Rosé oder ein leichter Rotwein können dazu gerne eingeschenkt werden.

Meeresfrüchte: Fruchtiger, trockener Weißwein mit ausgeprägter Säure oder trockener Roséwein eignen sich am besten. Zu Austern und Muscheln ist natürlich Champagner der Klassiker – oder auch trockener Sekt.

Fisch: Zu gedünstetem Fisch empfiehlt sich ein trockener Weißwein mit wenig Säure oder ein fruchtiger Roséwein, gegrillter Fisch dagegen harmoniert mit halbtrockenem, kräftigem Weißwein gut. Je kräftiger der Geschmack des Fisches, desto eher kann man auch einen Rotwein zum Fischgericht wählen.

Gemüsegerichte: Fruchtige Weißweine mit feiner Säure ergänzen sich hier perfekt. Auch trockener Roséwein harmoniert sehr gut.

Pasta & Pizza: Kräftige Rotweine ohne Gerbsäure, körperreiche Weißweine und Rosés lassen sich zu den italienischen Klassikern gut kombinieren.

Was es noch zu beachten gilt

Letztlich entscheiden auch die Zubereitungsart und die verwendeten Gewürze über den passenden Wein. Umso würziger eine Speise, desto kräftiger darf auch der Wein sein. Für eine längere Weinfolge gilt wie auch bei der Menüfolge der Grundsatz, sich vom Leichten zum Kräftigen hin zu bewegen. Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. Einen Allrounder haben Sie mit Champagner in der Hand: dieser passt von der Vorspeise bis zum Dessert im Grunde zu allem.

Was unterscheidet Rot- und Weißwein?

Fernblicks Wein-Schatzkammer

Weingenuss im Ferienhotel Fernblick im Montafon

Für Weißwein wird nur der Saft der weißen Trauben, ohne Schalen und Stiele vergärt. Dadurch enthält er weniger Gerbstoffe als Rotwein. Für Rotwein hingegen wird alles von der Traube, also neben dem Saft auch Schalen und Stiele, verwendet. Die vergärten Traubenschalen sind es somit, die dem Rotwein seine rote Färbung geben. Aus den Schalen und Stielen stammen auch die meisten Antioxidantien, für die der Rotwein seinen gesundheitsförderlichen Ruf erhielt.

Das Ferienhotel Fernblick verfügt über eine ganze Schatzkammer an erlesenen Weinen. In der Fernblick Vinothek lagern viele der besten Weine Österreichs, die nur darauf warten, Ihr Mahl zu veredeln. Ihr Gastgeber selbst, Karl-Heinz Zudrell, kümmert sich um die Bestückung der Regale. Gerne können Sie sich hier beraten lassen, den einen oder anderen Tropfen verkosten und vielleicht Ihren neuen Lieblingswein entdecken!

Leichte Sommer-Küche

Köstliche Rezepte für den Sommer

Kommt der Sommer, kommt der Appetit auf leichte, kalte und knackige Gerichte. Während heiße und deftige Gerichte den Bauch belasten und dem Körper Flüssigkeit entziehen, versorgt viel Frisches und Knackiges den Körper mit Wasser und Vitaminen. Rohkost, Geflügel, Fisch, Eis, Früchte und Sorbets haben im Sommer Hochkonjunktur.

Die Zutaten für die Sommerküche gibt der Saisonkalender vor. Saftige, vollreife Früchte liefern nicht nur einen wirklich guten Geschmack, sondern hatten auch Zeit, vor der Ernte all ihre gesunden Inhaltsstoffe richtig auszubilden. Saisonale Zutaten sind auch eines der Geheimnisse der hervorragenden Fernblick-Küche – viele der leckeren Ingredienzen kommen direkt aus der Umgebung. Knackige Zucchini, saftige Tomaten, Beerenobst, zarte Kräuter und Salate … läuft Ihnen nicht auch schon das Wasser im Mund zusammen?

Als Umrahmung von heißen Sommertagen und lauen Terrassenabenden lassen Sie sich köstliche leichte Sommergerichte schmecken, die mit wenig Aufwand zuzubereiten sind. Inspiration liefern Ihnen die folgenden Rezepte, die das Küchenteam für Sie ausgewählt hat.

Gefüllte Zucchini mit Ricotta und Schinken

  • 2 Scheiben Weißbrot vom Vortag
  • 150 ml Milch
  • 4 kleine Zucchini (à ca. 150 g)
  • 4 kleine Zucchini
  • 2 Stiele Basilikum
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Scheiben gekochter Schinken
  • 125 g Ricotta
  • 1 Ei
  • 3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Fett für die Form

Brot in Milch einweichen. Zucchini waschen und längs das obere Drittel abschneiden. Zucchini vorsichtig aushöhlen, Fruchtfleisch hacken. Kräuter waschen, Blätter abzupfen und klein schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Schinken in Streifen schneiden. Brot leicht ausdrücken, mit Ricotta, Ei, 2 EL Öl, ¾ der Kräuter, Knoblauch, Zucchinifruchtfleisch und Schinkenstreifen verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Ausgehöhlte Zucchini mit der Mischung füllen und in eine gefettete Auflaufform geben. Mit 1 EL Öl beträufeln und im vorgeheizten Backofen (175°, mit Umluft 150°) ca. 25 Minuten backen. Zucchini anrichten, mit Kräutern bestreuen, servieren und genießen.

Gegrillter Lachs mit Avocado

Ein weiteres Rezept aus der Kategorie „leicht und gesund“ und perfekt für laue Abende im Freien!

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Stück Lachsfilet
  • 2 Avocados
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 Stiele Petersilie
  • 6 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • 25 g Baby-Peperoni rot
  • 100 g Doppelrahm-Frischkäse
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 100 g Babyleaf Salat
  • 4-5 EL Balsamico-Creme
  • Zitronenscheiben zum Garnieren

Zubereitung

Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Petersilie waschen und fein schneiden. Den Zitronensaft mit dem Olivenöl verquirlen und mit Knoblauch und Petersilie zur Marinade für den Fisch rühren. Den Lachs darin ca. 1 Stunde marinieren.

Die Peperoni fein hacken und mit Frischkäse verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Avocados halbieren, mit Zitronensaft beträufeln und mit Frischkäse füllen. Salat in Schüsseln anrichten. Auf dem heißen Grill 6-8 Minuten grillen, dabei einmal wenden. Für die letzten 2-3 Minuten die Avocados mitgrillen.

Nun werden alle Komponenten auf Tellern angerichtet. Über den Salat noch Balsamico-Creme träufeln und mit Zitronenschalen und etwas Peperoni hübsch garnieren.

Lust auf mehr Rezepte aus der Fernblick-Küche? Hier finden Sie Rezeptideen quer durch alle Jahreszeiten.

Der Lünersee im Sommer

Sommerlandschaft im Montafon

Regionales: unsere Produkte und Spezialitäten aus der Region

Köstliche Schmankerl: regionale Spezialitäten aus dem Montafon

Ein Hoch auf die regionale Kulinarik: Wir im Ferienhotel Fernblick achten darauf, dass möglichst alles, was wir auf den Tisch bringen, ganz frisch ist. Ganz besonders stolz sind wir dabei auf die Milchprodukte, die unser Nachbar Oswald Ganahl liefert.
Von der Milch bis zum Käse: Milchprodukte, die Sie im Ferienhotel Fernblick essen, kommen vom Biobauernhof Ganahl, dessen Hof gleich neben dem Hotel liegt.
Am Rande von Bartholomäberg bekommen Kühe noch saftiges, frisches Gras von blühenden Almwiesen zu fressen – und das schmeckt man auch in den Endprodukten.

DSC03492_0

Regionale Produkte aus der Genussregion Montafon

Wir sind uns ganz sicher: Familie Ganahl liefert nur Produkte von hervorragender Qualität. Möchten Sie probieren? Fast jede Mahlzeit in Ferienhotel Fernblick beinhaltet leckere Milchprodukte – und die stammen aus dem Hause Ganahl.
Hausherr Oswald Ganahl ist Biobauer mit Leib und Seele und bewirtschaftet sogar noch einen Teil unserer Landwirtschaft mit. Besonders stolz sind wir Montafoner auf unseren „Sura Kees“, einen besonders schmackhaften Sauermilchkäse Vorarlberger Herkunft.

Sura Kees – der kulinarische Stolz des Montafons

Der Montafoner Sura Kees besteht zu einhundert Prozent aus frischer Biomilch und zeichnet sich durch einen ganz speziellen Geschmack aus: pikant bis leicht säuerlich, aber auch erfrischend mild. Durch seinen niedrigen Fett- und Cholesteringehalt ist er perfekt geeignet für eine bewusste Ernährung. Der Sauermilchkäse wird bereits seit dem 12. Jahrhundert im Vorarlberg hergestellt und begründet damit eine der ältesten Käsetraditionen im Alpenraum.

Fleisch aus kleinstrukturierter Landwirtschaft

Auch das Fleisch kommt im Ferienhotel Fernblick von kleinen Betrieben mit naturnaher Tierhaltung. Eine Spezialität ist im gebirgigen Vorarlberg das Ländle Alpschwein, das sich in höheren Lagen wohlfühlt und eine Ergänzung zur Rinderhaltung darstellt. Beim Fisch wird auf verschiedene Süßwasserfische wie Forelle und Trüsche zurückgegriffen, die aus den klaren Gebirgsgewässern Vorarlbergs und dem Bodensee gefischt werden.

Saisonalität

Hand in Hand mit unserem Bekenntnis zur Regionalität wird auch hauptsächlich Saisonales in unserer Küche verkocht. Gemüse, Früchte und Kräuter der Saison schmecken einfach am besten, so wie sie frisch aus der Natur kommen. Schonend kultiviert und zum besten Zeitpunkt geerntet enthalten saisonale Produkte den vollen Geschmack. In den warmen Monaten schöpft man hier aus einem wahren Füllhorn. Angefangen von saftigem Bärlauch über diverse Gartenkräuter bis hin zur Spargel- und Erdbeerzeit verwöhnt uns der Frühling kulinarisch. Selbstverständlich erhalten unsere Gerichte immer eine saisonale Note, sodass Sie zu jeder Jahreszeit andere Geschmackserlebnisse erwarten.

Kennen Sie noch weitere Produkte, die das Montafon zur schönsten Genussregion Österreichs machen?
Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Unsere Inklusivleistungen, Teil 1

Kulinarik im Ferienhotel Fernblick

Für so manchen eines der besten Dinge am Urlaub: das Essen. Nicht nur möchte man im Urlaub ein Stück der kulinarischen Landschaft seiner Ferienregion kennenlernen, sondern auch hochwertige Produkte auf dem Teller wiederfinden und individuelle Wünsche erfüllt wissen. Im Ferienhotel Fernblick geben wir uns größte Mühe, jeden Gaumen zufrieden zu stellen, und Ihnen das Beste aus dem Montafon zu präsentieren.

Das Beste daran: die tägliche Fernblick-Kulinarik ist im Rahmen der Inklusivleistungen Teil Ihres sorglosen Allround-Pakets.

Start in den Tag

Bereits Nase und Augen werden bei unserem Frühstücksbuffet verwöhnt. Gustieren Sie und finden Sie Ihre persönlichen Favoriten, wie beispielsweise herrliche, frisch zubereitete Eierspeisen. Der Genuss wird noch gesteigert von der Gewissheit, dass zahlreiche Produkte vom Bauern aus der Region hergestellt wurden. Das ist Herkunft, die nachvollziehbar ist und sich im Geschmack ausdrückt.

Wellness- & Vitalbuffet

Kulinarik im Ferienhotel Fernblick

Delikates aus der Küche

Von 13:00 bis 17:00 ist ein Buffet mit kalten und warmen Snacks sowie eine Tee- und Kaffeebar für Sie aufgebaut. Neben frischen Salaten, wechselnden Suppen, Gebäck und Fruchtsäften können Sie sich auch bei Kaffee und Tee und einer hausgemachten Mehlspeise stärken. Dazu kommen saisonale Schmankerl, wie der Strudelnachmittag im Herbst.

Ein Schlückchen in Ehren…

Geselliger Anziehungspunkt ist die edle Panoramabar. Hier freuen Sie sich jeden Tag auf eine neue Cocktailempfehlung und können sich Ihren Lieblingscocktail mischen lassen. Weinliebhaber werden die Fernblick Vinothek zu schätzen wissen, aus der Ihnen Hausherr Karl-Heinz Zudrell persönlich einen guten Tropfen ans Herz legen kann.

Raffinierte Abendmenüs und Themenbuffets

Abends genießen Sie sich durch die Gänge eines Gourmetmenüs. Am Sonntag erwartet Sie außerdem jede Woche ein besonderes Festmenü. Auch Vegetarier werden täglich im Rahmen des Abendmenüs mit einer abwechslungsreichen Kreation verwöhnt. Frische Vitamine dazu gibt es vom leckeren Salatbuffet. Einmal pro Woche steht Ihr Dinner außerdem unter einem speziellen Thema. Für den Themenabend überlegen wir uns besondere Speisenfolgen und Buffets.

Ob verwöhnter Gourmet, Veganer oder Anhänger der leichten Küche, im Ferienhotel Fernblick kommt jeder auf seine Kosten. Dafür trägt unser Küchenteam Sorge, das Tag für Tag mit viel Liebe zur Küchenkunst und zur Kreativität den Kochlöffel für Sie schwingt. In diesem Sinne: An Guata!

Winterkulinarik – Deftige Speisen geben Kraft, hochprozentiges Obst auch

Deftige Käsespeisen und kräftige Suppen

Die Kälte des Winters kostet den Menschen viel Energie, deshalb kommen in der kalten Jahreszeit traditionell deftige und wärmende Gerichte auf den Tisch. Zudem ist das Angebot an frischem Gemüse begrenzt.

Urlaub im Ferienhotel Fernblick im Winter

Winter rund um das Ferienhotel Fernblick

In unseren Breiten unterscheidet sich das Nahrungsangebot im Winter dramatisch von jenem des Sommers. Während man im Sommer auf unzählige frische Produkte, auf frisches Obst und Gemüse, zurückgreifen kann, ist die Auswahl im Winter stark eingeschränkt. Wir geben einen kurzen Einblick in die Winterkulinarik.

Einkochen, Einwecken, Dörren

Im Winter sind wenige Früchte zu ernten, deshalb muss man auf von Natur aus lagerfähige Produkte, wie beispielsweise Äpfel, zurückgreifen. Oder man hat rechtzeitig vorgesorgt und im Sommer Früchte so behandelt, dass sich ihre Haltbarkeit verlängert. Deshalb war es für die Menschen, vor der Zeit des Kühlschranks und der Supermärkte, so wichtig, ihre Ernte richtig zu versorgen. Obst wurde eingekocht, eingeweckt oder gedörrt, um auch im Winter noch von den Vorräten zehren zu können.

Winterzeit ist Krautzeit

Kraut und Kohl in jeder Ausprägung gehören zu den wenigen Gemüsesorten, die im Winter geerntet werden. Zusammen mit den gut lagerbaren Kartoffeln, den Rüben und dem Wurzelgemüse bildeten sie früher die Basis des winterlichen Speiseplans.

Kräftige Suppen und Eintöpfe

Verarbeitet wurde das Gemüse oftmals zu kräftigen Suppen und Eintöpfen. Die kalte Jahreszeit zehrte an den Kräften der Menschen und verbrauchte viel von ihrer Energie, deshalb war es für sie wichtig, stärkende und wärmende Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Käsegerichte

Vorarlberger Käsknöpfle

Typische Vorarlberger Käsknöpfle im Ferienhotel Fernblick genießen (c) www.austria.info

Zu diesen stärkenden Speisen zählen auch die, in Vorarlberg besonders beliebten, Käsegerichte. Käsknöpfle, Käsesuppe und Kässalot gehören speziell im Winter zum kulinarischen Alltag.

Wein und Schnaps haben immer Saison

Für manches Obst haben unsere Vorfahren eine besonders gefinkelte Konservierungsmethode entwickelt. Vergoren und in Flaschen abgefüllt haben Trauben als Wein das ganze Jahr über Saison. Aus anderem Obst, wie etwa Kirschen, wird in Vorarlberg traditionell Schnaps hergestellt. Äpfel und Birnen werden als Subirer langfristig konserviert. Eine Spezialität der Alpenländer und vor allem Österreichs ist außerdem der Zirbenschnaps, gebrannt aus den Zapfen der Zirbe. Weitere beliebte Ausgangsstoffe für Schnaps sind Marillen, Zwetschken oder Nüsse. Eines ist klar: Hochprozentige Tröpfchen dürfen in keinem österreichischen Vorratsschrank fehlen. Denn nicht nur kippt man selbst nach einem deftigen Essen traditionell ein Gläschen, sondern es gehört in Österreich zum guten Ton, einkehrenden Gästen einen hochprozentigen Umtrunk anzubieten.

Winterkulinarik im Ferienhotel Fernblick

Im Restaurant des Ferienhotels Fernblick ist unser Küchenchef stets darauf bedacht, saisonale, heimische Zutaten zu verarbeiten und für Sie zur Jahreszeit passende Gerichte daraus zu bereiten.  Besuchen Sie unser Restaurant und probieren Sie die Winterkulinarik!