Schlagwort-Archiv: Erholung

Ein perfekter Tag im Ferienhotel Fernblick

Entschleunigen für Fortgeschrittene

Im Urlaub in Vorarlberg ticken die Uhren etwas langsamer, so erscheint es einem zumindest, wenn man abseits von Pisten, Loipen und Après Ski Trubel dieses Fleckchen Berge genießen möchte. Dank der Alleinlage und der Höhe auf 1.100 Metern erleben Sie hier richtiges Berggefühl gepaart mit einem fabelhaften Wellnessbereich beim Urlaub in Vorarlberg.

Berglage und Berggenuss

Das Ferienhotel Fernblick befindet sich in ausgesucht schöner Lage am Berg mit Blick ins Tal, nach Schruns und auf die Berge hier im Süden Vorarlbergs. Von der Haustür weg haben Sie tolle Möglichkeiten zum Winter- und Schneeschuhwandern. Lassen Sie sich überraschen, wohin der Weg Sie trägt: Erkunden Sie den Ort Bartholomäberg, wandern Sie über Schneefelder und entlang panoramareicher Pfade. Alle Wege sind bestens präpariert und markiert. Am Ende bietet sich die verdiente Einkehr in ein Gasthaus an, wie beispielsweise am Kristberg oder auf dem Rellseck.

Oder man spart sich den Hunger auf und freut sich auf die Nachmittagsjause im Ferienhotel Fernblick. Ein großzügiges Buffet mit Warmem und Kaltem findet sich für die Heimgekehrten. Für jeden Geschmack und für jeden Hunger findet sich etwas Köstliches. Neben Salaten, Kuchen, Käseplatten, Obst und Desserts ist auch immer ein warmes Gericht sowie eine Suppe vorhanden. Eine mehr als ausreichende Auswahl, ob für ein kleines Mittagessen, eine Kaffeejause oder einen leichten und gesunden Imbiss.

Süßes Nichtstun im Urlaub in Vorarlberg

Urlaub im Fernblick wäre nicht Urlaub im Fernblick, wenn man nicht einen Teil des Tages in den Wellnesswelten zubringen würde. Die zweite Tageshälfte ist perfekt, um ausgiebig zu entspannen, und sich Verwöhnmomente zu gönnen, für die im Alltag einfach keine Zeit bleibt.

Die Sonnenstrahlen, die durch die Fenster des Speisesaals hereinfallen, rufen geradezu danach, noch die letzten Sonnenstunden des Tages zu genießen. Im Badehus mit seinen großen Glasflächen können Sie entweder drinnen entspannen oder von der offenen Dachterrasse den Blick ins Tal genießen. Auch eine Runde im Infinity Pool, der direkt in die Bergwelt hinausreicht, oder – für Genießermomente – eine Weile im Whirlpool ebenfalls im Freien gleich daneben bietet sich an.

Maisäss-Saunawärme

Abschließend soll es noch einmal richtig warm werden: die Sauna oder das Dampfbad verwöhnen mit klassischer Hitze, sanft bei 65° in der Biosauna oder gemäßigt im Dampfbad. Die Luft knistert beinahe vor Hitze, während sich der Kreislauf Minute für Minute steigert. Abkühlung nach dem Schwitzen erwartet Sie unter der Dusche oder im Pool, was den Blutdruck hebt. Vergessen Sie auch nicht, ausreichend zu trinken, und bedienen Sie sich an der Saftbar mit verschiedenen Erfrischungsgetränken.

Relaxen im Urlaub in Vorarlberg

Relaxen in der Maisäss-Sauna

Tagesausklang

Nach dem Wellness frisch und ausgeruht bereiten Sie sich fürs Abendessen vor. Ein mehrgängiges Menü führt Sie durch den Abend, das Sie gemeinsam mit Ihrer Begleitung genießen. In der Fernblick-Lounge lässt sich als Verdauungstrunk noch ein Gläschen genießen, wie beispielsweise einer der erlesenen Whiskeys oder ein heimischer Schnaps. So endet ein perfekter Tag im Urlaub in Vorarlberg.

Der Raum der Stille

Gelassenheit und Seelenruhe finden

Bewusst Ruhe genießen und dem Körper und den Geist eine Pause geben: wann hat man dazu im Alltag schon Zeit. Deshalb ist im Ferienhotel Fernblick ein Raum ganz dem Ruhebedürfnis gewidmet. Im Raum der Stille empfängt Sie ein schmeichelndes Ambiente, das Sie herunterkommen lässt.

Raum zum Ruhigwerden

Rein gar nichts tun, einfach nur daliegen und in einen warmen Bademantel gekuschelt den Augenblick genießen. Dem eigenen Atem lauschen, die Gedanken frei sein lassen, ins gedämpfte Licht blinzeln und die Glieder schwer werden lassen. Einfach sein und im Dasein ruhen, dafür ist mit dem Raum der Stille der geeignete Raum geschaffen.

Einmalig auch der Ausblick aus dem Raum der Stille: Vor den Panoramafenstern tun sich die Bergrücken des Montafons auf, darüber der Himmel je nach Wetterlage weiß-grau oder blau. Lassen Sie die Ruhe und Beständigkeit der Berge auf Ihr Gemüt übergehen.

Der Raum der Stille - Ruheraum im Montafon

Entspannen mit Bergpanorama

Ruhe nach dem Saunagang

Nach dem Saunagang ist es wichtig, nachzuruhen. Der Körper hat sich angestrengt, das kühle Bad danach hat den Blutdruck gesteigert, der Kreislauf ist angeregt. 20 bis 30 Minuten Ruhezeit werden nach jedem Saunagang empfohlen. Im angenehmen Ambiente des Ruheraums können Sie völlig ungestört abschalten und Ihrem Körper die nötige Zeit zur Erholung geben, bis Sie den nächsten Saunagang planen oder sich zu Ihrem Massage- oder Anwendungstermin begeben.

Entspannen Sie sich …

Wunderbare Liegen im romantischen Design, ergonomisch geformt und mit kuschelweichen Auflagen versehen, laden Sie ein, sich anzuschmiegen und im Wohlgefühl versinken zu lassen. Mit offenen Augen träumen oder ein erquickendes Nickerchen halten, folgen Sie einfach Ihrem inneren Bedürfnis.

Aktiv entspannen – Kurse im Ferienhotel Fernblick

Auch Entspannung will gelernt sein. Wer sich diesbezüglich Anregungen holen möchte, schaut am besten einmal bei den Meditations- und Entspannungskursen im Ferienhotel Fernblick vorbei. Nehmen Sie während Ihres Urlaubs an Qi Gong, Tiefenentspannung oder progressiver Muskelentspannung teil und lernen Sie neue Arten kennen, die Anspannung aus Ihrem Körper zu verbannen.

Nutzen Sie die kühle Jahreszeit für einen wohltuenden Wellnessurlaub in den Bergen Vorarlbergs! Das Wellnesshotel Fernblick im Montafon freut sich auf Sie!

Der Reiz eines Winterurlaubs im Montafon

Wellness kombiniert mit Winter

Hat einen der Alltag fest im Griff und ist eine Auszeit dringend nötig eröffnet der Blick in die Ferne ganz andere Perspektiven. Unverstellte Aussicht von jedem Zimmer aus, reinste Winterlandschaft … an solch einem wunderbaren Platz ist das Ferienhotel Fernblick erbaut. 

Schwerelosigkeit und Unendlichkeitsgefühl

Seit über zwei Jahren ist der Sky Pool Montafon der heimliche Star der Wellnesslandschaft. Von Trivago wurde er sogar unter die 15 schönsten Infinity-Pools Deutschlands, Österreichs und der Schweiz gereiht. Der scheinbar randlose Pool scheint bei richtiger Betrachtung nahtlos in seine Umgebung überzugehen. 5 Täler breiten sich unterhalb des Sky Pools Montafon aus, der auf Stelzen ruhend 20 Meter über das Hotelgelände hinausragt. Während Sie von warmem Wasser umgeben sind, lauschen Sie vom Beckenrand aus der Stille der Winterlandschaft. Kein Auto ist zu hören, nur das sanfte Plätschern des Wassers, während der Blick langsam von Schneegipfel zu Schneegipfel gleitet.

Fernblick - das Spa Hotel für Ihren Winterurlaub im Montafon

Sky Pool mit Blick ins Tal

Winterurlaub in den Bergen

Obwohl Sie in Ihrem kuscheligen Urlaubszuhause beinahe unendliche Entspannungsmöglichkeiten finden, darf auch die herrliche Winterlandschaft nicht vergessen werden. Ihr Ferienhotel liegt abseits des Trubels der Skigebiete und bietet sich perfekt für sanfte Wintersportarten an: Schneeschuhgehen, Winterwandern … Tagsüber die erfrischende Winterluft und abends Wellness – so sieht der perfekte Winterurlaub hier aus.

1.500 m2 Spa-Landschaft

Das abwechslungsreiche Spa-Angebot erfüllt beinahe jeden Wunsch. Wohltuende Bäder, Entschlackung, Beauty-Behandlungen, Packungen, Peelings, Massagen aus aller Welt, Sauna … stöbern Sie durch das umfangreiche Angebot bei Ihrem Wellnessurlaub in Schruns und wählen Sie die perfekte Behandlung aus.

Wärme-Kick für kalte Tage

In der Saunalandschaft tanken Sie die im Winter so sehr benötigte Wärme auf. Besonders begehrt: die Maisäss-Außensauna, wo die Abkühlung auf dem Fuß folgt. Nach Ende des Saunagangs treten Sie ins Freie, um den erhitzten Körper mit Schnee einzureiben. Das stimuliert den Kreislauf und regt die Durchblutung an. Dann in ein dickes Handtuch hüllen, auf eine Liege legen und die Nachwirkung genießen – so fühlt sich Entspannung an.

Finden Sie Ihr Glück in der Abgeschiedenheit der Berge, im längsten Tal Vorarlbergs, dem Montafon. Hier vereint das Wellnesshotel Fernblick das Schönste aus sanftem Winterurlaub und Wellnessgenuss. Hoch über dem Alltag lassen Sie Stress und Termine im Nu hinter sich.

Stille suchen und finden

Umweltreizen entkommen

Wahre Stille ist heutzutage nicht leicht zu finden. Lärmquellen lauern immer und überall, seien es andere Menschen, Autos, Maschinen oder selbst das Ticken der Uhr oder das Summen des Geschirrspülers: man kann regelrecht von einer Lärmüberflutung sprechen. Tritt man einen Schritt zurück und begibt sich an einen Ort etwas abgeschieden von der restlichen Zivilisation, schafft man es hingegen, so etwas wie Ruhe in sich einkehren zu lassen. Solch eine Oase ist beispielsweise das Ferienhotel Fernblick, das in Alleinlage am Bartholomäberg im Montafon liegt.

Erholung in der Natur

Wo Leben ist, ist auch Geräusch. Selbst in der freien Natur sind wir von zarten Geräuschen umgeben. Dennoch sind die Geräusche der Natur immer noch eine Wohltat gegenüber den Geräuschen der Zivilisation. Anders aber im Winter: da präsentiert sich die Naturwelt wie verwandelt: Der Schnee dämpft alle Geräusche und scheint sogar die eigene Stimme zu verschlucken. Wer jemals über ein Schneefeld oder durch einen Winterwald gestapft ist, kennt die Ruhe, die dort herrscht.

Bei uns im Montafon zählt es zu den schönsten Aktivitäten, im Winter Schneeschuhwandern zu gehen. Von Ihrer Unterkunft benötigen Sie dazu nicht einmal das Auto – losgewandert wird direkt vor dem Hotel Fernblick. Diese Annehmlichkeit werden Sie zu schätzen wissen.

Geistige Entspannung

Entspannung in der Stille (c) Pixabay

Entspannung in der Stille (c) Pixabay

Doch die Stille hat nicht nur eine äußere, sondern auch eine nach innen gerichtete Dimension. Jeder hat es schon einmal erlebt, wenn man sich entspannt zurücklehnen möchte und dann statt der erhofften Ruhe das Gedankenkarussell im Kopf sich zu drehen beginnt. Um den Streit der Gedanken zu beschwichtigen, hilft es nur, sich im Kopf rein zu machen. Erste Prämisse für geistige Entspannung ist die Beseitigung aller Störfaktoren: lassen Sie Mobiltelefon und Laptop ausgeschaltet, schließen Sie innerlich Frieden mit sich selbst und mit anderen, konzentrieren Sie sich auf das Jetzt und den verdienten Urlaub. Manche bevorzugen für das innere zur-Ruhe-kommen völlige Stille, wie der Raum der Stille sie bietet, andere brauchen noch leichte (nicht störende!) Hintergrundgeräusche – auch dazu findet sich bestimmt der richtige Platz.

Fernblick-Angebote zur Entspannung und Meditation

Im Fernblick unterstützen wir Ihr Entspannungsbedürfnis zusätzlich mit verschiedenartigen Angeboten. Neben sportlich-aktiven Aktivitäten können Sie auch an Übungen teilnehmen, die auf Entspannung und Meditation ausgerichtet sind: Qi Gong, Tiefenentspannung und progressive Muskelentspannung.

Die Stille zu finden und zuzulassen hilft Ihnen nachhaltig dabei, den Alltag zu bewältigen und resistenter gegen Stress zu werden. Versuchen Sie es am Feierabend, am Wochenende oder im nächsten Urlaub – gute Erholung wünscht das Ferienhotel Fernblick.

Erholen und entspannen – so macht man es richtig

Wellness im Ferienhotel Fernblick: Tempel des süßen Nichtstuns

Stress ist heutzutage nahezu allgegenwärtig. Was ist er aber genau und was bewirkt er im Körper? Was kann man dagegen tun? Wie entspannt man richtig? Und auf welche Weise können Sie im Urlaub im Ferienhotel Fernblick entspannen? Diese Fragen beantworten wir Ihnen hier.

Was ist Stress und was passiert dabei im Körper?

Das Wort „Stress“ kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie „Dehnung, Beanspruchung“. Bestimmte Ereignisse, sogenannte Stressoren, rufen im Organismus gewisse spezifische und unspezifische Reaktionen hervor, die als Schädigung, Bedrohung oder Herausforderung bewertet werden und seine Fähigkeit zur Bewältigung strapazieren oder übersteigen. Die Reaktionen des Körpers auf Stress konzentrieren sich vor allem auf Muskulatur, Atmung und Kreislauf, aber auch die Informationsverarbeitung im Gehirn. Erleben wir etwas als Stress, so werden die Hormone Adrenalin, Noradrenalin und Corsisol ins Blut ausgeschüttet und der Sympathikus (der auf Aktivität gerichtete Teil des vegetativen Nervensystems) wird aktiviert, während sein Gegenspieler Parasympathikus (auf Ruhe und Regeneration gerichtet) derweil in den Hintergrund rücken muss. Der Körper beginnt, mehr Energie zu produzieren, um kurzfristig leistungsfähiger zu sein. Blut fließt verstärkt in die Gefäße der Skelettmuskulatur, während etwa die Verdauungsorgane ihre Aktivität vermindern. Fast jeder kennt die typischen Stress-Symptome: das Herz schlägt schneller, die Atmung beschleunigt sich, der Blutdruck steigt an.

Früh in der Evolutionsgeschichte ermöglichten diese Reaktionen des Körpers auf Stress, einer Gefahr mit Kampf oder Flucht beizukommen.

In der modernen Zeit existieren vielerlei Stressoren, derer wir uns oft gar nicht bewusst sind. Die freigesetzte Energie, die früher im Kampf oder bei der Flucht gebraucht wurde, wird nicht mehr oder zu wenig abgebaut. Die Folge sind u.a. ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Magengeschwüre, Diabetes und Übergewicht.

Klar ist: Stress ist nicht per se schlecht, sondern in einem gewissen Maß gut. Denn erst wenn wir uns anstrengen mussten, kann innere Zufriedenheit erreicht werden. Hält der Stress jedoch länger an, was heutzutage sehr oft der Fall ist, überwiegen die schädlichen Effekte.

Nun aber zum Wichtigsten:

Wie baut man Stress ab?

Mountainbiker im Montafon

Sport, wie Biken, baut Stress ab

Als Sofortmaßnahmen, die jederzeit im Alltag umgesetzt werden können, beherzigen Sie Folgendes:

  • Schaffen Sie Pausen, in denen Sie an nichts, vor allem nicht an die Arbeit denken.
  • Bewegung: Stresshormone werden unmittelbar abgebaut und Glückshormone werden freigesetzt.
  • Sich abreagieren: kurze, gezielte emotionale Ausbrüche wirken ähnlich wie Sport.
  • Selbstgespräche führen: so können Sie die Leistungsfähigkeit steigern, Ablenkungen besser ausblenden sowie sich dabei helfen, Probleme schneller und besser zu lösen. Ihr Geist wird klarer und der Blick differenzierter.
  • Schritt für Schritt vorgehen: Multitasking ist ein Mythos und bewirkt keineswegs ein produktiveres Arbeiten, von weniger Entspanntheit ganz zu schweigen.
  • Identifizieren und vermeiden Sie Zeitfresser.
  • Schalten Sie ab, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes: den PC, das Handy, das Telefon, das Licht – und fixieren Sie sich auf Ruhe.
  • Bitten Sie um Hilfe, wenn Sie nicht weiterwissen.

Entspannungsübungen

Winterurlaub im Montafon

Im Urlaub dürfen Sie sich verwöhnen lassen

Einige ganz einfache Übungen und Techniken helfen dabei, sich augenblicklich etwas Entspannung zu verschaffen, wie beispielsweise:

  • Atmen: langsam, tief und bewusst
  • Lachen
  • Lächeln (egal ob echt oder ohne Grund)
  • Sich durchstrecken, Beine ausschütteln
  • Sex
  • Autogenes Training

Langsam an den Entspannungszustand gewöhnen

Wichtig ist auch, dem Körper Zeit zu lassen, von Anspannung auf Entspannung umzuschalten. Stehen also der Feierabend, das Wochenende, der Urlaub vor der Tür, gilt es, den Körper sanft auf die Erholungszeit vorzubereiten. Das bedeutet: rechtzeitig und allmählich (und nicht von jetzt auf gleich) herunterkommen. Schlafen Sie nicht zu lange aus. Achtes Sie auf gesundes, vitalstoff- und vitaminreiches Essen, das die Speicher wieder aufpäppelt.

Grenzenlos entspannen im Montafon

Im Ferienhotel Fernblick in Vorarlberg lässt sich das süße Nichtstun in seiner puren Reinheit zelebrieren. Bei einer genussvollen Massage. Beim Schwimmen unter freiem Himmel im Sky Pool Montafon. Bei körperlicher Aktivität in der herrlichen Berglandschaft. Beim Abschalten in der friedlichen Naturwelt. Bei der Lektüre im Raum der Stille, zurückgezogen und völlig ungestört. In den kuscheligen, Heimeligkeit verströmenden Zimmern mit Ausblick auf nichts als Berge… Und es warten noch viele andere Möglichkeiten in und um das Fernblick, die Ihnen Entspannung und Erholung schenken – entdecken Sie sie selbst!