Alle Artikel von Karl-Heinz Zudrell

Sport, Spaß und Action im Aktivpark Montafon

Der perfekte Aktivurlaub für Familien

Ob Schlechtwetter oder Schönwetter, der Aktivpark Montafon in Schruns-Tschagguns ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Speziell für Kinder von drei bis zwölf Jahren gibt es hier zahlreiche spaßige Aktivitäten – vom Bungee-Trampolin über die Riesenrutsche bis hin zum Bambini-Areal für die Kleinsten. Wem der Sinn nach Spiel, Spaß und Action steht, der kommt im Urlaub im Montafon um den Aktivpark in Schruns-Tschagguns nicht herum.

IMG_3229_1200x800

Die Indoor-Area

Was den Aktivpark Montafon zu einem perfekten Ausflugsziel bei Regenwetter macht? Die Highlights des Ausflugsziels für die ganze Familie sind unter einem Zeltdach geschützt vor Wind und Wetter. Neben den Indoor-Freizeitattraktionen gibt es außerhalb des großen Zeltes auch ein Hallenbad, eine Bikebasis, Tennis- und Fußballplatz sowie einen Erlebniswald. Kinderanimation und geführte Mountainbike-Touren sind natürlich ebenfalls möglich.

IMG_3143_1200x800_0

Das wettergeschützte Indoor-Erlebnisreich des Aktivparks Montafon in Schruns-Tschagguns bietet:

  • Tischtennis
  • Bambini-Area
  • Tischfußball+Riesenrutsche
  • Aktiv-Racer
  • Game-Area
  • Kleinkinderbereich
  • Mini-Cars
  • Airhockey
  • Trampolin
  • Bootsteich
  • Junior Carts
  • Bungee-Trampolin
  • Wackelburg
  • Kletterberg
  • Klettertunnel

Der Eintritt in das Zelt ist kostenlos und möglich von

  • 9. Juli bis 10. September täglich von 11:00 bis 18:00 Uhr

IMG_3268_1200x800_0

Die Outdoor-Area

Im Freien warten folgende Sport- und Erlebnisanlagen auf Erkundung:

  • Erlebniswald mit wackeligen Hängebrücken, Hängeseilbahn, Rutschen, Grillplätzen und vielem mehr
  • Alpenbad
  • Bikebasis (inklusive Verleih)
  • Tennis
  • Fußball mit 2 Naturrasenspielfeldern, 1 Kunstrasenplatz und professioneller Betreuung
  • 2 Beachvolleyballplätze
Erlebnisbad Alpenbad Schruns-Tschagguns

Alpenbad Montafon (c) montafon.at

Das Alpenbad

Was würde Kindern, Teenagern und Junggebliebenen an einem heißen Sommertag im Montafon mehr Freude bereiten, als ein Ausflug ins Erlebnisbad? Dann ab ins Alpenbad Montafon, das an den Aktivpark angeschlossen ist. Herzstück der Outdoor-Badelandschaft ist ein großzügig angelegter Naturbadeteich mit Nichtschwimmerbereich, 50-m-Schwimmbahnen, Sprungfelsen und 25-m-Sportbecken. Zum lustigen Badespielplatz wird das Erlebnisbecken mit Wasserfontänen, Strömungskanal, Blubber, Doppelwellenrutsche und 70-m-Röhrenrutsche. Und die ganz Kleinen dürfen im großzügigen Bambini-Becken inklusive Mutter-Kind-Bereich plantschen. Zwischendurch zieht man sich in die Strandkörbe zum Entspannen zurück oder stattet der Spielwiese oder dem Beachvolleyballplatz einen Besuch ab.

Öffnungszeiten Alpenbad Montafon:

  • Ab 20. Mai 2017, täglich bei Schönwetter von 9:00 bis 20:00 Uhr

Da ist bestimmt für jeden das Richtige dabei!

Wir vom Ferienhotel Fernblick wünschen Ihnen einen unvergesslichen Aktivurlaub!

 

M3 Montafon Mountainbike Marathon

Mountainbike-Wettbewerb in Vorarlberg

Am Wochenende des 28.-29. Juli findet das Top Bike-Event des Sommers im Montafon statt: der M3-Montafon Mountainbike Marathon. Mit fünf unterschiedlichen Strecken bedient der Wettkampf verschiedene Leistungsniveaus, vom Einsteiger über den Hobbysportler bis zum Extrem-Biker.

Der Sportsgeist führt die Teilnehmer durch aufregende Berglandschaften des Montafons.

Neu: Die Mfit Strecke / 29 km / 500 hm

Spaß am Mountainbike haben, ohne es gleich zu übertreiben: Mit der Mfit-Strecke wird 2017 eine Einsteigerstrecke mit ins Programm aufgenommen. Die Strecke führt über Tschagguns nach St. Gallenkirch und wieder retour.

M1: Die 40 km-Strecke / 1250 hm

Die harmloseste Strecke führt von Schruns ins Silbertal und weiter auf den Kristberg. Nach dem traumhaften Höhenweg zum Fritzensee folgt eine rasante Bergabfahrt über Sailers Legi, Bartholomäberg Kirche bis Kloster Gauenstein und weiter nach Gantschier. Durch die Ill-Auen geht es gemächlich zurück ins Ziel nach Schruns.

Mountainbiker beim Montafon Mountainbike Marathon

Beim Montafon Mountainbike Marathon sind Kraft und Ausdauer gefordert

M2: Die 65 km-Strecke / 2.400 hm

Wer nicht gleich in der Extrem-Klasse fahren will, doch mit dem M1 nicht ausgelastet ist, kann sich auf der 65-km Distanz messen. Dieser Bewerb führt durch Waldgebiete ins Hochmoor Wildried Silbertal, dann über den Kristberg vorbei an den Tora-, Fula- und Fritzenseen zum Fuß des Itonskopfes. Ein Highlight stellt der Abschnitt nach dem Rellseck dar, bevor am Bartholomäberg auf einem anspruchsvollen, steilen, sehr exponierten und schmalen Single-Trail Nerven und Durchhaltevermögen gefragt sind. Weiter geht es vorbei am Kloster Gauenstein bis nach Gantschier und schließlich nocheinmal auf einen knackigen Anstieg, ehe man im Rätikon ins Ziel einläuft.

Beim Fritzensee besteht die Möglichkeit, von der M1 auf die M2 oder umgekehrt zu wechseln, oder weiter die begonnene Strecke zu absolvieren.

M3: Die 130 km-Strecke / 4.500 hm

In der Meisterklasse des Montafon Mountainbike Marathon stehen den Bikern gewaltige 130 Kilometer und 4.500 Höhenmeter bevor, dafür aber auch eine entsprechend abwechslungsreiche Streckenführung. An die M2-Strecke anschließend führt der M3 weit ins Tal hinein und hinauf in die hochalpinen Regionen der Silvretta. Mit Blick auf die beeindruckende Staumauer des Kopssees führt die Strecke über Zeinis und Wirl auf die Bielerhöhe, mit 2.030 Metern der höchste Punkt. Auf dem folgenden rasanten Single-Trail geht es über nur 10 Kilometer 1.000 Höhenmeter hinab, weiter nach Partenen und dann zurück Richtung Ziel ins Zentrum von Schruns.

M4 Montafon Village Cross

Nicht über Berge, sondern entlang eines Rundkurses führt der M4 Montafon Village Cross am Kirchplatz in Schruns. Für die richtige Action ist die Bahn gespickt mit schwierigen Kurven und Sprüngen. Jeweils 4 Biker treten gegeneinander an – der Beste kommt in die nächste Runde und damit dem Titel ein Stück näher.

Side-Events beim Montafon Mountainbike Marathon

Am Freitag Abend wird in Schruns zur Welcome Party geladen, wo man sich schon einmal aufwärmen und in Stimmung bringen kann für den Montafon Mountainbike Marathon. Nicht fehlen darf auch eine Pastaparty für alle teilnehmenden Mountainbiker, während derer DJ und Live Band für die Umrahmung sorgen.

Nach einem Mountainbike-Wettkampf werden Erholung, regenerierende Massagen und Zeit zum Wiederauftanken der Kräfte dringend benötigt. Gönnen Sie sich doch nach dem Montafon Mountainbike Marathon einen Kurzurlaub im Wellnesshotel Fernblick, das gleich am Bartholomäberg liegt.

Welcher Wein passt zu welchem Essen?

Empfehlungen für den passenden Wein zum Essen

Mit dem Wein ist es so eine Sache: gut ausgewählt kann er ein Abendessen erst richtig zum Highlight machen, schlecht ausgewählt trübt er jedoch das Genusserlebnis des Feinschmeckers empfindlich. Den richtigen Wein auszusuchen, ist dabei keine so einfache Aufgabe. Zwar lassen sich einige Grundregeln formulieren, die endgültige Entscheidung für den passenden Wein sollte jedoch dem weinkundigen Gastgeber oder dem Kenner überlassen werden, der mit Erfahrung und Fingerspitzengefühl die perfekte Paarung aus dem Ärmel schütteln kann.

Das kleine Einmaleins des richtigen Weines

Geflügel: Dazu schmeckt trockener oder halbtrockener Weißwein mit ausgeprägter Säure oder ein trockener Roséwein. Gegrilltes Geflügel lässt sich auch prima von trockenen, kräftigen Rosés begleiten.

Wild: Je kräftiger der Rotwein dazu, desto besser. Handelt es sich um Wildgeflügel, greift man lieber zu trockenen, körperreichen Weißweinen.

Rind und Lamm: Trockener, gerbstoffreicher Rotwein ist hier gefragt.

Kalb: Fruchtiger, aber nicht zu säurereicher trockener und halbtrockener Weißwein gibt hier eine gute Kombination. Aber auch trockener Rosé oder ein leichter Rotwein können dazu gerne eingeschenkt werden.

Meeresfrüchte: Fruchtiger, trockener Weißwein mit ausgeprägter Säure oder trockener Roséwein eignen sich am besten. Zu Austern und Muscheln ist natürlich Champagner der Klassiker – oder auch trockener Sekt.

Fisch: Zu gedünstetem Fisch empfiehlt sich ein trockener Weißwein mit wenig Säure oder ein fruchtiger Roséwein, gegrillter Fisch dagegen harmoniert mit halbtrockenem, kräftigem Weißwein gut. Je kräftiger der Geschmack des Fisches, desto eher kann man auch einen Rotwein zum Fischgericht wählen.

Gemüsegerichte: Fruchtige Weißweine mit feiner Säure ergänzen sich hier perfekt. Auch trockener Roséwein harmoniert sehr gut.

Pasta & Pizza: Kräftige Rotweine ohne Gerbsäure, körperreiche Weißweine und Rosés lassen sich zu den italienischen Klassikern gut kombinieren.

Was es noch zu beachten gilt

Letztlich entscheiden auch die Zubereitungsart und die verwendeten Gewürze über den passenden Wein. Umso würziger eine Speise, desto kräftiger darf auch der Wein sein. Für eine längere Weinfolge gilt wie auch bei der Menüfolge der Grundsatz, sich vom Leichten zum Kräftigen hin zu bewegen. Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. Einen Allrounder haben Sie mit Champagner in der Hand: dieser passt von der Vorspeise bis zum Dessert im Grunde zu allem.

Was unterscheidet Rot- und Weißwein?

Fernblicks Wein-Schatzkammer

Weingenuss im Ferienhotel Fernblick im Montafon

Für Weißwein wird nur der Saft der weißen Trauben, ohne Schalen und Stiele vergärt. Dadurch enthält er weniger Gerbstoffe als Rotwein. Für Rotwein hingegen wird alles von der Traube, also neben dem Saft auch Schalen und Stiele, verwendet. Die vergärten Traubenschalen sind es somit, die dem Rotwein seine rote Färbung geben. Aus den Schalen und Stielen stammen auch die meisten Antioxidantien, für die der Rotwein seinen gesundheitsförderlichen Ruf erhielt.

Das Ferienhotel Fernblick verfügt über eine ganze Schatzkammer an erlesenen Weinen. In der Fernblick Vinothek lagern viele der besten Weine Österreichs, die nur darauf warten, Ihr Mahl zu veredeln. Ihr Gastgeber selbst, Karl-Heinz Zudrell, kümmert sich um die Bestückung der Regale. Gerne können Sie sich hier beraten lassen, den einen oder anderen Tropfen verkosten und vielleicht Ihren neuen Lieblingswein entdecken!

Actionreicher Sommerurlaub mit der ganzen Familie

Spaß, Spannung & tolle Aktivitäten im Montafon

Erleben Sie einen Adrenalinkick mit den tollen Fun-Sportarten am Arlberg in Ihrem Sommerurlaub. Nur wenige Autominuten entfernt von Ihrem 4-Sterne-Ferienhotel Fernblick am Bartholomäberg in Silbertal erwartet Sie und Ihre ganze Familie in Golm der ultimative Sommerspaß.

Waldseilpark in Golm

Über den Stausee Latschau - Sommerurlaub im Montafon

Flying Fox mit Spaß und Spannung in Golm (c) golm.at

Im Kletterpark in Golm dürfen Sie sich auf actionreiche Parcours und herausfordernde Problemstellungen in luftigen Höhen gefasst machen. Wer Fun & Spannung sucht, ist hier genau richtig.

Im größten Hochseilgarten Vorarlbergs fordern 79 Übungen über 11 Parcours verteilt zum Ausprobieren, und Grenzen austesten. Geschicklichkeit, Mut und Abenteuerlust sind hier gefragt.

Golm bietet sich als ideales Ausflugsziel für Familien im Sommerurlaub im Montafon an. Für den Kletterpark sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Für Sicherheit ist dabei stets gesorgt. Helme und Sitzgurte sind Pflicht und werden im Waldseilpark ausgegeben.

Natürlich sind Sie in den luftigen Höhen nicht auf sich allein gestellt. Bei Bedarf kann man sich jederzeit an den Profi wenden.

Rent-a-Guide in Golm:

Ein geschulter Waldseilpark-Guide führt Sie durch die verschiedenen Parcours in Golm. Dies bietet sich besonders für Menschen mit Höhenangst an. Aber auch Kinder, die jünger als 14 sind, dürfen alleine nicht klettern. Sollten Sie selbst nicht mit auf den Parcours gehen, betreut der Guide Ihre Kinder liebevoll und sicher über die Hindernisse.

Einen Guide buchen Sie am besten über waldseilpark-golm@illwerke.at oder telefonisch unter +43 (0)5556 726 40.

Alpine-Coaster-Golm

Golm ist ein wahres Dorado für abenteuerlustige Familien: Auf der „etwas anderen Sommerrodelbahn“, dem Alpine Coaster, rasen Sie im Zweisitzer-Schlitten von Latschau nach Vandans. Die 2.600 Meter legen Sie in weniger als 10 Minuten bei Geschwindigkeiten bis zu 40 km/h zurück.

Die Highlights:

  • 44 spannende Jumps
  • 15 aufregende 180° Kehren
  • 1 Wahnsinns 360°-Kreisel
  • Auf Bahnhöhen mit bis zu 6 Metern über dem Boden

Action pur erwartet Sie und Ihre Kinder im Alpine Coaster in Golm. Die „Rennbahn“ steht Kindern ab 3 Jahre zum mitfahren, sowie 8-jährigen mit einer Körpergroße von mindestens 140 cm zum alleine fahren offen. Ab einem Alter von 14 Jahre dürfen Ihre Kinder sogar schon jemanden als Beifahrer mitnehmen.

Natürlich steht auch bei diesem Rennspaß die Sicherheit ganz groß geschrieben. Die Schlitten sind allesamt mit Fliehkraftbremsen ausgestattet und sind entgleisungssicher, die Sitzschalen optimiert und die Fahrer mit Sicherheitsgurten ausgestattet.

Sichere Wirbelstrombremsen wirken in der Talstation und der Schlitten wird ab einer Geschwindigkeit von 40 km/h automatisch gebremst.

Flying Fox in Golm

Dem allen noch nicht genug, haben Sie in Golm zudem die Möglichkeit, über den Stausee Latschau zu fliegen. Beim Flying Fox können Sie einmal über den eigenen Schatten springen und das Gefühl vom Fliegen erleben.

Wissenswertes:

  • Start: Waldseilpark Golm
  • Finish: Plattform beim Alpine-Coaster-Golm
  • Seillänge: 565 m
  • Höhe: 47,5 m
  • Gefälle: 8,4°
  • Maximalgeschwindigkeit: 70 km/h
  • Sitzgurt & Anhängevorrichtung wird gestellt.

Um Ihre Geschwindigkeit während des „Fluges“ zu erfahren, finden Sie am Ende des Flying-Fox-Fluges die Geschwindigkeitsmessung auf der rechten Seite.

Öffnungszeiten

Der Waldseilpark Golm, der Flying Fox und der Alpine Coaster sind täglich zwischen 10. Juni und 3. Oktober 2017 von 10:00-17:00 Uhr für abenteuerlustige Bergliebhaber geöffnet. Für den Wochenendbetrieb in der Zwischensaison informieren Sie sich bitte auf der Website von Golm.

Holen Sie sich den Adrenalinkick in Golm – nur 15 Autominuten von Ihrem Ferienhotel Fernblick entfernt, beim Klettern, beim Rennrodeln oder beim Fliegen! So macht Sommerurlaub im Montafon Spaß.

Montafoner Sagenfestspiele im Silbertal 2017

Mystische Geschichten auf der Freilichtbühne in Vorarlberg

Lassen Sie sich in die Welt der Sagen entführen. Im Sommer begeben Sie sich in Silbertal mit einem der größten Freilichtspiele Europas auf eine fantastische Zeitreise in die Welt uralter Sagen.

Lassen Sie sich in die Welt der Sagen entführen. Im Sommer genießen Sie die Sagenfestspiele, eine der größten Freilichtspiele Europas, im Silbertal.

Die Sagenfestspiele

Seit 2001 mit der Aufführung von „Das Nachtvolk von Silbertal“ die Sagenfestspiele im Montafon Fuß gefasst haben, sind sie nicht mehr aus dem Montafoner Sommerprogramm wegzudenken. Die unvergesslichen Aufführungen und Schauspiele begeistern das Publikum von Jahr zu Jahr mit mystischen Geschichten und grandiosen schauspielerischen Leistungen.

Mit 20.000 m² Spielfläche gilt die Freilichtbühne im Silbertal als die größte ihrer Art in Europa. Dabei wurde das gesamte Gelände den Sagenspielen mit traditionellen Bauten angepasst. So werden Sie am authentischen Gelände der Sagenfestspiele in eine längst vergessene Zeit versetzt.

Sagenfestspiele Silbertal 2017

Raitia – Mythos der rätischen Berggöttin (c) sagenspiele.at

Raitia – Mythos der rätischen Berggöttin

Im August 2017 zeigen die Sagenfestspiele in einer Uraufführung das Schauspiel Raitia – Mythos der rätischen Berggöttin.

Inhalt

Die Macht des Glaubens an das Gute prägt dieses Sagenschauspiel aus den Alpen. Es begab sich, dass die unwirtliche Natur es einmal nicht erlaubte, das Vieh auf die Hochalpe zu bringen. Stattdessen musste es auf den Vorsässen und Hintersässen bleiben und dort versorgt werden. Für diese Aufgabe meldete sich Albeina, eine Bauerntochter. Noch nicht lange auf der Alpe schlug das Unglück unbarmherzig zu: Albeina wurde vom Blitz getroffen. Alle Heilungsversuche und gutes Zureden fruchteten nicht und das Mädchen blieb der festen Überzeugung, die Berggöttin Raitia würde ihr beistehen, so stark war ihr Glaube an die höchste unter den guten Berggöttern.

Vorstellungen noch bis Ende August

Erleben Sie das „überwältigende Sagenspiel aus dem Alpenraum“ vor der bezaubernden Naturkulisse einer der größten Freilichtbühne Europas während Ihres Aufenthaltes im Ferienhotel Fernblick im Silbertal. Die Zuschauertribüne ist überdacht und die Vorstellungen beginnen bei fast jedem Wetter um 21:00 Uhr, dauern jeweils 2 ¼ Stunden und finden an den Wochenenden bis Ende August statt.

Sommerurlaub in den Montafoner Bergen

Neben den Sagenfestspielen, genießen Sie die herrliche Natur rund um Ihr Ferienhotel Fernblick am Bartholomäberg im Silbertal beim Wandern oder Radfahren.

Mit speziellen Angeboten für Familien und Aktivurlaubern, wie geführten Wanderungen und Bike-Touren, aber auch einem ansprechendem Kulturprogramm, wird Ihr Sommer im Montafon ein unvergessliches Erlebnis. Ihre Aktivitäten in der freien Natur können Sie mit dem Wellness- und Sportprogramm im Ferienhotel Fernblick kombinieren und mit einem ausgezeichneten mehrgängigen Abenddinner ausklingen lassen.